Investitionsbedingungen

Wyszukiwarka

Investieren in der SSSE / Investitionsbedingungen

INVESTITIONSBEDINGUNGEN

Attraktive Lage
Die Lage der SSSE, unmittelbar an der Grenze zu Russland, Litauen und Weißrussland, in einer Region, die eine Brückenfunktion zwischen Westeuropa und Osteuropa innehat, eröffnet Unternehmern ausgezeichnete Möglichkeiten für die Präsenz auf den aufnahmefähigen östlichen Märkten. Unsere Flächen liegen in einer Region, in der die Lebens- und Wohnbedingungen zu den billigsten in Polen gehören und an einem in touristischer Hinsicht ausgesprochen attraktiven Ort mit der europaweit saubersten Umwelt.

Qualifizierte Arbeitnehmer
Bei der Ausübung ihrer Tätigkeit können die Unternehmer das Potenzial vieler junger, gut ausgebildeter Arbeitnehmer nutzen. Die Arbeitskosten gehören zu den niedrigsten im ganzen Land. Die ensprechende berufliche Vorbereitung garantieren Hochschulen, Schulen der Sekundarstufe und Berufsschulen.

Hilfreiche Gebietskörperschaften
Für die örtlichen Verwaltungsbehörden hat die Entwicklung des Unternehmertums absolute Priorität. Die Behörden der örtlichen Verwaltungsbehörden schaffen dazu ein investorenfreundliches Klima.

Zur schnellen Aufnahme der Wirtschaftstätigkeit bereite Industrieflächen
Die zum Verkauf angebotenen Grundstücke sind vollständig mit der erforderlichen technischen Infrastruktur ausgestattet und werden zum Eigentum verkauft. Die wettbewerbsfähigen Preise sind verhandelbar. Die Grundstücke können, gemäß den Bedürfnissen der Investoren, geteilt werden. Für die Flächen der Sonderwirtschaftszone gelten örtliche Flächennutzungspläne

Umfangreiche Kooperationsmöglichkeiten und eine ausgezeichnete Infrastruktur für das Geschäftsumfeld
Auf dem Gebiet der Sonderwirtschaftszone Suwałki sind für eine Kooperation offene Unternehmen tätig, die in vielen verschiedenen Branchen aktiv sind. In der Region haben zahlreiche Banken, Rechtsberatungsunternehmen, Versicherungsgesellschaften, Finanzberatungsunternehmen u.ä. Niederlassungen. Eine starke Seite der Region ist auch die gut ausgebaute Fremdenverkehrsbasis. Zusätzliche Möglichkeiten eröffnet die Nähe der Wissenschafts- und Technologieparks in Suwałki, Ełk und Białystok.

Kompetente und wohlwollende Betreuung der Investoren
Die Mitarbeiter der SSSE S.A. gewähren Unternehmern in jeder Phase der Umsetzung des Vorhabens umfassende fachkundige Hilfestellung.

 

PRINZIPIEN DER FUNKTION IN DER SONDERWIRTSCHAFTSZONE

• Mindesthöhe der Investitionsaufwendungen ­ 100 000 EURO.
• Eigenmittelanteil des Unternehmers ­ mind. 25% der gesamten beihilfefähigen Investitionskosten
• Eigentumsbehalt der mit den Investitionsausgaben verbundenen Vermögensbestandteile für einen Zeitraum von 3­5 Jahren (abhängig von der Unternehmensgröße).
• Erhalt der Investition in der Region für einen Zeitraum von 3­5 Jahren nach Fertigstellung der gesamten Investition (abhängig von der Unternehmensgröße).
• Erhalt der neugeschaffenen Arbeitsplätze für einen Zeitraum von 3­5 Jahren (abhängig von der Unternehmensgröße).
• Staatliche Beihilfen aus mehreren Quellen können verbunden werden.
• Abgabe vierteljähriger Berichte mit Angaben über den aktuellen Beschäftigungsstand und die Höhe der Investitionsaufwendungen an die Verwaltungsgesellschaft der Sonderwirtschaftszone (SSSE S.A. mit Sitz in Suwałki).



GENEHMIGUNG

Grundlage für die Inanspruchnahme von staatlicher Beihilfe ist die Genehmigung für die Ausübung einer Wirtschaftstätigkeit auf dem Gebiet der Sonderwirtschaftszone SSSE. Die Genehmigung wird von der Verwaltungsgesellschaft der Sonderwirtschaftszone, der SSSE S.A. mit Sitz in Suwałki im Wege einer verbundenen Ausschreibung oder dem Verhandlungswege erteilt.


Die Genehmigung für die Ausübung einer Wirtschaftstätigkeit auf dem Gebiet der Sonderwirtschaftszone SSSE legt u.a. fest:
• Gegenstand der Wirtschaftstätigkeit des Unternehmers nach der geltenden polnischen Klassifikation der Wirtschaftszweige PKWiU,
• Höhe der mit der Umsetzung der neuen Investition verbundenen Ausgaben und die Durchführungsfristen,
• Höhe der auf dem Gebiet der Sonderwirtschaftszone geplanten Beschäftigung im Zusammenhang mit der Umsetzung der neuen Investition, Fristen für das Erreichen des festgelegten Beschäftigungsstands und Zeitraum, über den dieser aufrecht erhalten werden muss,
• Geplanter Termin für die Fertigstellung der Investition,
• maximale Höhe der beihilfefähigen Investitionskosten und der zweijährigen beihilfefähigen Arbeitskosten.

In der Verordnung des polnischen Ministerrates vom 10. Dezember 2008 über staatliche Beihilfen, die Unternehmern gewährt wird, die eine Tätigkeit auf dem Gebiet von Sonderwirtschaftszonen ausüben, wird festgelegt wofür die Genehmigung nicht erteilt wird.


Procedura wydania zezwolenia w SSSE:


PRZEDSIĘBIORCY / COMPANY

PARTNERZY / PARTNERS

Inhaltsübersicht

Sitz der Gesellschaft

ul. Noniewicza 49
16-400 Suwałki
tel.: (+48 87) 565 22 17
ssse@ssse.com.pl

Büro Ełk/Lyck

ul. Mickiewicza 15
19-300 Ełk
tel.: (+48 87) 610 62 72
elk@ssse.com.pl

Inhaltsübersicht

Sitz der Gesellschaft

ul. Noniewicza 49
16-400 Suwałki
tel.: (+48 87) 565 22 17
ssse@ssse.com.pl

Büro Ełk/Lyck

ul. Mickiewicza 15
19-300 Ełk
tel.: (+48 87) 610 62 72
elk@ssse.com.pl

treść